Startseite Über uns Speisekarte Kulturtermine Kontakt Impressum

Ausstellungen im "café arte"
(Um direkt zu den Ausstellungen zu kommen bitte auf den Link klicken)

Kurzinformation für spätere Veranstaltungen im "café arte"
(Um direkt zu den Vorankündigungen zu kommen bitte auf den Link klicken)


Veranstaltungen im "café arte" November/ Dezember 2014





Mi. 26.11.2014/ 19 Uhr im Galerieraum
Feinstoffpraxis
"Hilfe, mir wird Energie entzogen!
Eintritt: 5 €

nach oben



Mi. 26.11.2014/ 20 Uhr im Café
Joseph Myers
Singer/ Songwriter


Joseph Myers
Kopf aus. Muße an. Joseph Myers ist kein glatter Schmuse-Songschreiber der alten Riege, sondern ein Künstler, der sich mutig auf die Suche nach neuen Pfaden begibt. Sein zweites Studio-Album „Puzzles And Places“ strotzt nur so vor Energie und bewegt sich irgendwo zwischen nostalgischen Post-Tour-Memoiren, musikalischer Finesse und Verliebtheit ins Detail. Die raue Leidenschaft meißelt ihre Botschaft in die Fassaden natürlicher Schönheit. Joseph Myers ist der ewige Kampf zwischen Gut und Böse, seine neue Platte ist das Ergebnis einer langen Reise, ist der Sound früher Coldplay-Tage auf Konfrontationskurs mit dem eigenen Ich. So führt Joseph Myers das hiesige Singer/Songwritertum in eine neue Ära: Statt musikalischer Märchenstunde wird Poesie auf faszinierende Weise unmittelbar, wird Schönheit greifbar, sodass man sie nicht mehr loslassen möchte.



Eintritt: Frei - Spende erbeten  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Do. 27.11.2014/ 20 Uhr
Manuela Reiser
Badewannenlesung


Manuela Reiser
Eine Badewanne, eine Frau, erotische Literatur.
So habt Ihr Bremen-Timmersloh noch nie erlebt!
Das Spiel mit dem Versprechen, das Beschwören von Bildern, das Eintauchen in Wünsche und Sehnsüchte. Ob da wohl Wasser in der Wanne ist?
Lasst Euch überraschen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Freut Euch auf einen Abend lustvoller Erwartung: Feinsinnig, Charmant, Humorvoll und natürlich erotisch. Lasst Euch verführen zu einem wunderbaren Abend in prickelnder Atmosphäre.




Eintritt: 12 €  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Fr. 28.11.2014/ 20 Uhr
Mike O´Donoghue
Irish Folk


Mike O´Donoghue
Mike O’ Donoghue spielt eine Vielzahl von traditionellen, modernen und eigenen Irish Folksongs. Sie unterteilen sich hauptsächlich in zwei Kategorien:
Die Trinklieder und die Balladen.
Die Trinklieder laden zum Mitklatschen und Mitsingen ein. Der wohl bekannteste Song dieser Art ist “The Wild Rover”, von Klaus & Klaus als “An der Nordseeküste” adaptiert. Weitere bekannte irische Lieder, deren Melodien von bekannten Künstlern verwendet wurden, sind zum Beispiel: “I’m A Rover“, das von der kölschen Gruppe “De Höhner” zu “Isch bin ene Räuber” , übersetzt wurde. “Whiskey In The Jar” wurde von Tin Lizzy im Original, jedoch mit typischer Rockbesetzung gespielt. Man denke auch an den Titelsong aus dem Film “TITANIC”, der nicht nur durch die Tin Whistle (irische Metallflöte) sondern auch und vielleicht gerade durch die Melodieführung typisch irisch ist. So könnte man diese Liste weiter und weiter führen.
Die irischen Balladen zeichnen sich durch eingängige, gefühlvolle Melodien aus und laden zum träumen ein. Kritische Texte über Unterdrückung, Krieg und Armut sind ein beliebtes Thema für diese Lieder


Eintritt: Frei - Spende erbeten  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Sa. 29.11.2014/ 20 Uhr
Hanna Schörken Quartett
Jazz - Folk - Chanson


Hanna Schörken
Eine Annäherung an die Wurzeln der eigenen Unruhe, nennt Jazzsängerin Hanna Schörken
ihr neuestes Projekt. Sie vertont Gedichte und Textfragmente und spielt mit ihnen. Dabei
mischt sich ihre Stimme mit den Klangfarben von Klavier, Kontrabass und Schlagzeug. Die
Texte stehen mal mehr, mal weniger im Mittelpunkt. Auch bekanntes Material, wie Jazzstandards und Folksongs, werden von der Band zu neuen Formen verarbeitet. Die musikalische Spielfläche, auf der die vier Musiker improvisieren, dehnt sich von meditativen über impulsive Passagen bis hin zu Folk- und Chansonklängen."

Hanna Schörken - Stimme, Komposition
Constantin Krahmer - Klavier
Stefan Rey - Kontrabass
Thomas Esch- Schlagzeug


Eintritt: 10 €/ 8 €  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



So. 30.11.2014/ 15 Uhr
Offenes Singen von Winter- und ungewöhnlichen Weihnachtsliedern
mit Anne-Marie Grage, Ulla Struck und Manfred Kehr


Volksliedersingen
Nach dem großen Erfolg des Volksliedersingens letztes Jahr im Café Arte machen die Musiker/-innen Anne-Marie Grage, Ulla Struck und Manfred Kehr ein neues Angebot: Der Jahreszeit entsprechend singen sie am 1. Advent mit dem Publikum im Café Arte Weihnachts- und Winterlieder. Allerdings - „Oh Tannenbaum“ und „Vom Himmel hoch“ kommen nicht vor. Im Vordergrund stehen vielmehr weniger bekannte, musikalisch anspruchsvolle, aber auch schräge Lieder, so z.B. Erich Kästners satirischer Text „Morgen Kinder wird’s nichts geben“.
Die Musiker/-innen möchten Lieder, die viele als Kind oft gesungen haben, in Erinnerung
rufen oder neu lernen. Alle Lieder werden vor dem Singen zunächst kurz „besprochen“, ihre
Entstehung geklärt, der Text wo nötig erläutert. Doch im Vordergrund steht das gemeinsame
Singen! Begleitet werden die Lieder auf dem Akkordeon.



Eintritt: 5 €  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Di. 2.12.2014/ 20 Uhr
Crosswind
Young Irish Folk Music


Crosswind
 Crosswind – das sind vier junge Musiker aus dem Westen Deutschlands, die sich mit Leib und Seele der irischen Musik verschrieben haben.
Auf der Bühne ist Crosswind eine Begegnung zweier Duos. Béatrice Wissing und Mario Kuzyna spielen zusammen hauptsächlich Songs - ruhige Balladen und solche, die zum Mitsingen anregen. Stefan Decker und Sebastian Landwehr haben sich hingegen auf die traditionellen irischen Tanzmelodien, wie zum Beispiel Reels und Jigs, spezialisiert.
Die vier Musiker führen diese beiden Facetten der irischen Musik gekonnt zusammen und entwickeln so einen völlig neuen gemeinsamen Bandsound. Darin wechseln sich liebevoll arrangierte Songs und mitreißende Tunes ab, dargeboten auf traditionellen irischen Instrumenten wie Fiddle, Irish Flute und Tin Whistle. Zwischendurch kann sich der Zuhörer, bei ruhigen Balladen und zweistimmigen Gitarrenarrangements, erholen, nur um kurz darauf wieder das Tanzbein zu schwingen.
Alle vier Bandmitglieder sind seit frühester Kindheit Musiker. Sie sind Mitglieder in diversen anderen Folk-Formationen und können, durch regelmäßige Teilnahme an irischen Sessions im ganzen Land, auf langjährige Erfahrung in der irischen Musik zurückblicken.
Crosswind verspricht ein unvergessliches Konzertprogramm. Mal atemberaubend, mal nachdenklich, mal witzig und manchmal sogar romantisch. Das Programm, welches die vier Musiker darbieten, fängt den Geist der grünen Insel ein und bietet so für jeden Zuhörer einen einzigartigen Hörgenuss. 


Eintritt: 12 €/ 10 €  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Mi. 3.12.2014/ 20 Uhr
Enoch Arden
Ein Melodram für Pianoforte von Richard Strauss
Text von Alfred Tennyson, Übersetzung von Adolf Strodtmann
Uraufführung am 23. März 1897 in München...


Enoch Arden
Die dramatische Geschichte eines Schiffbrüchigen, der auf einem Handelsschiff zu einer weiten Reise aufbricht und seine Frau mit den gemeinsamen Kindern in der Heimat zurück lässt. Jahre vergehen und Enoch Arden gilt für Tod. Doch eines Tages kehrt er zurück...

ZUM WERK
Das Melodram Enoch Arden op. 38 von Richard Strauss basiert auf der gleichnamigen, 1864 erschienenen Verserzählung von Lord Alfred Tennyson. Dieser wurde inspiriert durch eine Fabel des persischen Dichters Omar Chayyam, die der Übersetzer Edward Fitzgerald ins Englische übertragen hatte.
In der berührenden Musik zeigt sich Strauss' hohe Begabung, was die Naturschilderung, die Zeichnung von Genreszenen und die musikalische Umsetzung menschlicher Charaktere angeht. So anschaulich, wie der Dichter Tennyson die Stationen der Fabel beschreibt (Wellen, die von der Küste gebrochen werden, Enoch Arden unter den Palmen einer Südsee-Insel, die gemütliche Szene einer Familie am Feuer), skizziert Strauss diese Stationen mit Klängen, Akkorden und Melodien.

Rolf Wähning: Klavier
Andreas Ladwig: Sprecher


Eintritt: 10 €/ 7 €  (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben


Ausstellung im "café arte"


4. November 2014 – 4. Januar 2015
Ausstellungseröffnung am 9.11.2014 um 12 Uhr

Wilhelm Vaut
"Papier"



Wilhelm VautAus selbstgeschöpftem Papier gefertigt,  zeigt die Ausstellung  Informelle Arbeiten.
 

Wilhelm Vaut fühlt sich der Kunst  HANS HARTUNG`s ( 1904 - 1989 ) sehr verbunden, so

entstehen die Motive  aus seiner inneren Gestimmtheit, man kann sie als künstlerische

 „Psychogramme“ verstehen.

 
Wesentliche Impulse ergeben sich aus dem Arbeiten mit dem Material und den angewandten

 Techniken:  Papierschöpfen,  Tiefdruck und  Serigraphie.


Die Bilder tragen keine Titel, so möchte W. Vaut der Phantasie des Betrachters völlige Freiheit lassen.



                                                                                
Die Ausstellung kann vom  4.11.2014 bis zum 4.1.2015 im Café Arte während der Öffnungszeiten besichtigt werden.                               


nach oben



Weitere geplante Veranstaltungen im "café arte"

´

Do. 4.12.2014/ 20 Uhr
Özgür Cebe
    "Freigeist oder geistfrei? Das ist hier die Frage!" - Kabarett

Sa. 6.12.2014/ 20 Uhr
Heatwave
A Capella Chor

So. 7.12.2014/ 16 Uhr
Albert Maiden Triett
Jauchzet, frohlocket!

Di. 9.12.2014/ 20 Uhr
Gabi Sutter
Weihnachtslesung mit Tüttelüt-Basar

Mi. 10.12.2014/ 20 Uhr
Trio Kalaidoskop
Weltklassik & russische Folklore

Do. 11.12.2014/ 20 Uhr
Nick & June
Acoustic / Folk / Pop / Indie / Alternative

Fr. 12.12.2014/ 20 Uhr
Peter Asmuth
Jazz

Sa. 13.12.2014/ 20 Uhr
Christoph Tiemann
Jetzt wird´s gewöhnlich - Kabarett

So. 14.12.2014/ 16 Uhr
Literatur für Liebhaber
mit Marion & Markus von Hagen
 
Di. 16.12.2014/ 20 Uhr
Magischer Dienstag
mit den zaubernden Zockern
 
Mi. 17.12.2014/ 19 Uhr im Galerieraum
Feinstoffpraxis
 
Do. 18.12.2014/ 20 Uhr
Ballonfahrt by Fabian Sackis
modern Jazz
 
Fr. 19.12.2014/ 19:30 Uhr
Jazz um halb acht - Weihnachtsspecial
mit Daniel Paterok und Gast
 
Sa. 20.12.2014/ 20 Uhr
Der Kaufmann von Venedig
William Shakespeare gespielt von Philipp Steimel

So. 21.11.2014/ 15 Uhr
weihnachtliches Volksliedersingen
 
Di. 23.12.2014/ 20 Uhr
Jürgen Bleibel Quartett
Jazz
 
Sa. 27.12.2014/ 20 Uhr
Arthur Schnitzler´s "Fräulein Else"
szenische Lesung mit Gabriele Brüning

nach oben



Weitere Veranstaltungen im "café arte" folgen.

Unser Klavierstimmer: Boris' Klavierservice