Startseite Über uns Speisekarte Kulturtermine Kontakt Impressum

Ausstellungen im "café arte"
(Um direkt zu den Ausstellungen zu kommen bitte auf den Link klicken)

Kurzinformation für spätere Veranstaltungen im "café arte"
(Um direkt zu den Vorankündigungen zu kommen bitte auf den Link klicken)


Veranstaltungen im "café arte" September 2014



Do. 4.9.2014/ 20 Uhr
Männer am Klavier
William Wahl & Jens Heinrich Claassen


William Wahl & Jens Heinrich ClaassenEin Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen.
Zumindest dann, wenn es sich um Jens Heinrich Claassen und William Wahl handelt.
Der eine hat mit seiner Klaviercomedy fast den renommierten Prix Pantheon gewonnen. Der andere ist Mitglied und Autor von „Basta“, der fast erfolgreichsten a-capella-Band Deutschlands.
Und warum vertragen sich die beiden? Weil sie sich mögen. Meistens zumindest. Jens
Heinrich findet sogar, dass William das schönste Liebeslied der Welt geschrieben
hat. Darüber freut sich William und findet Jens Heinrich auch nett. Was lag also näher, als gemeinsam auf die Bühne zu gehen?
Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal
chansonnesk, häufig böse, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens
Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger
schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Ein
mindestens ebenso toller Sänger. Und er hat ein Buch geschrieben. Daraus wird er
aber nicht vorlesen.
Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend.
Das versprechen wir Ihnen.




Eintritt: 12 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Fr. 5.9.2014/ 20 Uhr
Nikola Materne Trio
Jazz & Pop


Nikola MaterneEin spannendes Trio, wie gemacht für die intime Atmosphäre des Café Arte und in dieser Besetzung selten zu hören: Die Jazz/Popsängerin Nikola Materne wird von den wunderbaren Musikern Axel Zinowsky an der Gitarre und Jürgen Knautz am Bass begleitet. Zusammen spielen sie neue Interpretationen von Latin- und Jazzstandards, sowie deutschsprachige Eigenkompositionen ihrer Band „Bossanoire“. Diese Songs verbinden musikalische Einflüsse von Bossa nova bis Walzer mit Nikolas ganz persönlichen Texten.




Eintritt: 12 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Sa. 6.9.2014/ 20 Uhr
Fährmann
Sänger - Liedschreiber


FährmannEinsamkeit, Ewigkeit, Weisheit, Gelassenheit, Alterslosigkeit – all dies klingt an im Bild des Fährmanns, und ein bisschen von alldem kann man auch dem FÄHRMANN, dem fahrenden Sänger durch die Gewässer durchaus ländlicher Breiten, ohne Skrupel anheften. Man könnte es sich einfach machen und schlicht erklären, dass es sich bei ihm um einen Liedermacher handelt. Falsch wäre es nicht. Aber es wäre nicht ausreichend. Zwischen Melancholie und Witz pendelnd holt er uns geschickt in sein Boot. „Fahr bitte nicht so weit hinaus“ singt er dann und fährt doch mit uns an weit entfernte Ufer, die tief in unserer Seele vergraben schienen, bis er sie mit seinen Liedern zurück ans Licht holt. So wird er uns zum Lotsen, zum Liebens- und Leidenswächter, um uns am Ende wieder sicher an Land zu lassen.
Seine eigenen deutschsprachigen Lieder gehen musikalisch ins Ohr, die Texte bedürfen schon einer gewissen Aufmerksamkeit. Da gehen die poetischen Gedankenspiele und Geschichten sehr in die Tiefe, und wohl jeder vermag sich darin wiederzufinden. Begleitet von akustischer Gitarre und Mundharmonika, bringt seine Musik eine selten gewordene Unaufgeregtheit zurück ins Ohr.




Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



So. 7.9.2014/ 17 Uhr
Ausstellungseröffnung
Z.P. Pininski
"Surrealistische Fotografie aus den 68ern, sowie späterer Gemälde"

nach oben



Mi. 10.9.2014/ 20 Uhr
plebeian love
acoustic soul 


plebeian loveGestern nichts, morgen nichts, heute alles. Songs sind für den Moment, und der wird
dabei zur Ewigkeit. Songs über Liebe und andere Alltäglichkeiten schreiben Maike
Lindemann und Matthias Kurth. Und stehen dann zu zweit auf der Bühne: Gesang und
Gitarre. Sonst nichts, außer Gefühl und Gegenwärtigkeit. Stilistisch darf dabei von Jazz
bis Blue Grass über Hiphop und Reggae alles passieren, was Seele hat. Und hinter der
nächsten Häuserecke strahlt dir die Sonne ins Gesicht, trocknet deine regendurchnässte
Kleidung und die spielenden Kinder zaubern dir ein Lächeln ins Gesicht. Du hast
Gänsehaut, schließt die Augen und gewöhnst dich an die Liebe, denn die Liebe ist
gewöhnlich – plebeian love.
Die preisgekrönte Sängerin Maike Lindemann ist in den letzten Jahren vor allem durch ACapella und größere Funk/Soul-Formationen aufgefallen. Sie „beeindruckt durch eine wunderbare Natürlichkeit“ (Leading Voices), ihr Gesang Ist „klar und stark“ (Calufo Music). Bei internationalen Gesangswettbewerben wurde sie als als beste Solistin ausgezeichnet
und beim Deutschen Rock&Pop Preis 2010 als „beste R'n'B-Sängerin“ gekrönt. Mit dem Vokalprojekt Slixs&Friends begleitet Maike die kommende Europatournee von Bobby McFerrin. In ihrer kleinsten Besetzung spielt sie im Duo mit dem Gitarristen Matthias Kurth.
Matthias Kurth ist ein vielseitiger Gitarrist, zu Hause im Jazz genauso wie in der Rock-, Pop- und Weltmusik. Mit seinen verschiedenen Formationen tourte er durch Europa und Asien, spielte mit Musiker aus Indien, der Türkei und verschiedenen arabischen Ländern
und wurde mehrfach vom Goethe-Institut gefördert.
Die beiden Musiker lernten sich während ihres Musikstudiums in den Niederlanden kennen und interpretierten Songs aus verschiedenen Stilistiken. 2013 erlebte ihre Zusammenarbeit einen Neustart, von nun an wurde Soul, R'n'B und Blues gespielt, eigene Kompositionen entstanden. Nun sind sie als „plebeian love“ auf Tour und haben eine brandneue EP im Gepäck!!


Eintritt: 8 €/ 5 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Do. 11.9.2014/ 20 Uhr
Peter Ray & Jamie Hill
charismatisches Rock-Pop Duo aus Berlin


Jamie Hill & Peter RayEinsamkeit, Ewigkeit, Weisheit, Gelassenheit, Alterslosigkeit – all dies klingt an im Bild des Fährmanns, und ein bisschen von alldem kann man auch dem FÄHRMANN, dem fahrenden Sänger durch die Gewässer durchaus ländlicher Breiten, ohne Skrupel anheften. Man könnte es sich einfach machen und schlicht erklären, dass es sich bei ihm um einen Liedermacher handelt. Falsch wäre es nicht. Aber es wäre nicht ausreichend. Zwischen Melancholie und Witz pendelnd holt er uns geschickt in sein Boot. „Fahr bitte nicht so weit hinaus“ singt er dann und fährt doch mit uns an weit entfernte Ufer, die tief in unserer Seele vergraben schienen, bis er sie mit seinen Liedern zurück ans Licht holt. So wird er uns zum Lotsen, zum Liebens- und Leidenswächter, um uns am Ende wieder sicher an Land zu lassen.
Seine eigenen deutschsprachigen Lieder gehen musikalisch ins Ohr, die Texte bedürfen schon einer gewissen Aufmerksamkeit. Da gehen die poetischen Gedankenspiele und Geschichten sehr in die Tiefe, und wohl jeder vermag sich darin wiederzufinden. Begleitet von akustischer Gitarre und Mundharmonika, bringt seine Musik eine selten gewordene Unaufgeregtheit zurück ins Ohr.




Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Fr. 12.9.2014/ 19:30 Uhr
Jazz um halb acht
Boogie-Woogie mit Daniel Paterok und Gast


Daniel Paterok










Eintritt: 12 €/ 9 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Sa. 13.9.2014/ 20 Uhr
Liebe Liebe, ach Liebe . . .
eine literarisch- musikalische Expedition in ihre Paradiese und Krisengebiete


Beate Reker & Annette StrootmannAn diesem Samstag widmen sich die beiden Künstlerinnen Beate Reker (Text) und Annette Strottmann (Klavier) mit viel Herz und Humor den Aufregungen, Sensationen und Verrücktheiten, den Irrungen und Wirrungen, den Dummheiten und Alltäglichkeiten der Liebe.
DichterInnen wie Else Lasker-Schüler, Kurt Tucholsky, und Martin Suter kommen ebenso zu Wort wie Verfasser von Herz-Schmerzromanen mit garantiertem Happy-End – alltagstaugliche Tipps für Beziehungen und Ehe inklusive. Und Sie können auf Basis streng wissenschaftlicher Erkenntnisse erfahren, warum die Evolution den Mann hervorgebracht hat, was Schokolade und Liebe gemeinsam haben und zu welchem Liebestyp Sie gehören.
Die Musik pulsiert im Herzschlag der Liebe von Beethoven bis Roy Black und damit ganz im Sinne der Beatles, die einst feststellten: “all you need is love”.



Eintritt: 12 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



So
. 14.9.2014/ 16 Uhr
Literatur für Liebhaber - Levin Schücking
Anette von Droste-Hülshoffs Freund zum 200. Geburtstag
mit Marion und Markus von Hagen



Levin SchückingDer Journalist und Schriftsteller Levin Schücking wurde vor allem als Freund und Förderer Annette von Droste-Hülshoffs bekannt. Ihre Gedichte an ihn sowie ihr wunderbarer Briefwechsel zeugen von einer herzlichen Beziehung, die allerdings etwas bitter endete. Auch die Werke Schückings selbst sind bemerkenswert: Essays, Novellen, Romane und sogar ein Krimi ist darunter. Marion und Markus von Hagen stellen ihn anläßlich seines 200. Geburtstages vor; wie immer gibt es dazu ein Textheft. – Eine Telefonische Anmeldung unter 48820739 wird empfohlen.







Eintritt: 8 €/ 6 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben






Ausstellung im "café arte"


2. September – 2. November 2014


Z.P. Pininski
"Surrealistische Fotografie aus den 68ern, sowie späterer Gemälde"



Ausstellungseröffnung
So. 7.9.2014/ 17 Uhr



                                                                                
Die Ausstellung kann vom  2.9. bis zum 2.11.2014 im Café Arte während der Öffnungszeiten besichtigt werden.                               


nach oben



Weitere geplante Veranstaltungen im "café arte"





Di. 16.9.2014/ 20 Uhr
Terzett 'Geschichte im Lied'
in "Freiheit, die ich meine" werden "Lieder aus des deutschen Michels Vaterland" vorgetragen und fachkundig historisch eingeordnet

Mi. 17.9.2014/ 19 Uhr im Galerieraum
Feinstoffpraxis

Mi. 17.9.2014/ 20 Uhr im Café
Thorsten Willers
Singer/ Songwriter

Do. 18.9.2014/ 19 Uhr im Galerieraum
Der philosophische Salon

Do. 18.9.2014/ 20 Uhr im Café
Em Huisken´s jank frison
keltisch-bretonisch-friesische Musiktradition

Fr. 19.9.2014/ 20 Uhr
Manuel Wolff
Kabarett

Sa. 20.9.2014/ ab 17 Uhr
Lange Nacht der Museen im café arte
u.a. mit Christoph Tiemann und Vanessa Voss

Di. 23.9.2014/ 20 Uhr
Magischer Dienstag
mit den zaubernden Zockern

Do. 25.9.2014/ 20 Uhr
Ania & Matthias Strass
Gitarre & Cello

Fr. 26.9.2014/ 20 Uhr
Andreas Grossmann
Acoustic Guitar Music - wenn Renaissance auf Blues trifft

Sa. 27.9.2014/ 20 Uhr
Stephanie K.
Vocal-Jazz

So. 28.9.2014/ 16 Uhr
Z.P. Pininski - Autorenlesung
aus seinem Buch Allegro Furioso

Di. 30.9.2014/ 20 Uhr
Die Münstermänner & DamenSolo
A capella zwischen Münster und Osnabrück  






nach oben



Weitere Veranstaltungen im "café arte" folgen.

Unser Klavierstimmer: Boris' Klavierservice