Startseite Über uns Speisekarte Kulturtermine Kontakt Impressum

Ausstellungen im "café arte"
(Um direkt zu den Ausstellungen zu kommen bitte auf den Link klicken)

Kurzinformation für spätere Veranstaltungen im "café arte"
(Um direkt zu den Vorankündigungen zu kommen bitte auf den Link klicken)


Veranstaltungen im "café arte" April/ Mai 2014




NEU!!!
jeden Freitag
Osterpause: Es geht weiter am 2.5.2014
English Conversation Circle
im Galerieraum


11:30  Uhr - 13:00 Uhr: Intermediate Level

14:00  Uhr - 15:30 Uhr: Advanced Level


Weitere Informationen bei Stephen Leigh, Tel: 0251-274502

nach oben



Di. 22.4.2014/ 20 Uhr
Jürgen Koch Janson
Liedermacher


Jürgen Koch JansonDer gebürtige Dortmunder lebt seit 15 Jahren im sauerländischen Hemer und ist in diesem Jahr auf seiner Jubiläumstournee. „Seit 40 Jahren auf Bühnen; aber immer noch gut erhalten.“ So ein Zitat des Musikers.
Sein Programm umfasst eigene Lieder im Stile Hannes Waders sowie Coversongs von CCR, Stoppok, Neil Young, Heinz-Rudolf Kunze, The Brandos, etc.
Im Gepäck hat er die neue CD „Die Dekadenz der Ratte“.
Er wird zeigen, dass auch eine Akustikgitarre und eine Stimme ordentlich Druck machen können.





Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Mi. 23.4.2014/ 20 Uhr
Ava Maude & Paula Liwa
Singer/ Songriterinnen


Ava MaudeAva Maude

Normalerweise ist die Songwriterin Ava Maude mit ihrem Electro/Acoustic /TRIO unterwegs. Nun singt sie allein und  braucht  dafür nur ein Klavier und eine Loopstation.
In ihren Texten philosophiert  sie über das Leben, die Liebe, über den Mut und die Freiheit. Sie baut mit ihren Melodien und ihrer melancholischen Stimme fragile Klangmomente auf, die mit sanften, aber zwingenden Grooves unterlegt werden. Dadurch schafft sie eine Intimität und eine Ehrlichkeit, die den Zuhörer in ihren Bann ziehen.
In diesem Jahr bastelt sie an ihrer ersten EP und im Herbst ist sie erneut musikalischer Support Act des Kabarettisten Philip Simon.


Paula LiwaPaula Liwa

Ob Gespenster, fliegende Kinder, Spurenverlierer oder sehnsüchtig im Moment Verharrende. Sie alle stolpern durch die Lieder und Geschichten der
Berliner Songpoetin Paula Liwa.
Sie singt, erzählt, ruft oder flüstert, begleitet sich selber an Kontrabass und Glockenspiel und entführt so ihr Publikum in eine ihr eigene bunte Welt aus Worten und Musik. Dabei dienen Kontrabass und Glockenspiel nicht nur der Begleitung, sondern verdichten, streicheln oder umlärmen die Worte und spinnen sie weiter zu einem Kosmos aus unterschiedlichen Stimmungen, Melodien, Klängen und Geräuschen, irgendwo zwischen der berauschenden Schönheit und dem absurd Abgründigen des Lebens.





Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Do. 24.4.2014/ 20 Uhr
Pat Nagel
handgemachter Blues- und Folk-Rock auf der Akustikgitarre



Pat Nagel
Nachdem er bereits mit einer Hand voll Bands unterwegs war, wagt sich Pat Nagel nun sein Solo-Projekt umzusetzen. Doch auch als Einzelkünstler weiß er, sein Publikum mit ehrlicher Musik zu begeistern, denn seine bluesig-raue Stimme und sein markantes Gitarrenspiel lassen keine weiteren Bandmitglieder missen. So spielt der Berufsmusiker nun auf seiner Frühlings-Tour in ganz NRW und darüber hinaus.
Bodenständig und echt  klingen seine Songs, in welchen Geschichten aus allen Lebenslagen erzählt werden und welche Pat auch oft seinem Publikum erläutert um es noch mehr in die „Welt seiner Lieder“ zu entführen. Die Gitarre hat hierbei teils eine begleitende Rolle, teils ist es aber auch, als wäre sie die zweite Gesangsstimme, genau wie die Mundharmonika, welche ebenfalls beim einen oder anderen Stück zum Einsatz kommt. Nicht selten sieht man die Leute zum Gitarren-Rhythmus wippen oder hört, wie sie die Melodie der Songs vor sich her summen. 
Pats Musik trifft einfach den Nagel auf den Kopf.


Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Fr. 25.4.2014/ 19:30 Uhr
Jazz um halb acht
Boogie mit Daniel Paterok & Fabian Fritz


Fabian FritzDaniel PaterokIn der Reihe „Jazz um halb acht“ wird an diesem Freitag der junge Pianist Fabian Fritz sein neustes Programm präsentieren. Zusammen mit dem Gastgeber Daniel Paterok wird er einen musikalischen Bogen durch New Orleans der 1920er Jahre spannen. Der 23-jähriger Fritz entdeckte während seiner klassischen Klavierausbildung die ursprüngliche Stilrichtung des New Orleans Pianos und zeigt in dieser Richtung ein Riesentalent. An zwei Pianos werden die beiden Vollblutmusiker ein abwechslungsreiches Programm mit Swing, Stride, Boogie Woogie und Blues präsentieren.




Eintritt: 12 €/ 9 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Sa. 26.4.2014/ 20 Uhr
Christoph Tiemann
"Jetzt wirds gewöhnlich" - Kabarett


Christoph TiemannTiemann will, dass endlich schwere Zeiten kommen für die, die es sich seit Jahren zu leicht machen: Politiker und Journalisten, Wirtschaftsbosse und Kirchenvertreter. Dafür ist Tiemann jedes Mittel recht; er schimpft und flucht, fährt aus der eigenen Haut und formvollendet rein in eine andere: in den bayrischen Bierzelt-Grantler, den österreichischen Kunstfilmregisseur oder den alltagsweisen Pott-Proleten. Gut gelaunt und angriffslustig steigt er in den Ring. An beiden Händen: ein Fehdehandschuh gegen das Gewöhnen.




Eintritt: 10 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



So. 27.4.2014/ 16 Uhr
klassisches Gitarrenduo



Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Di
. 29.4.2014/ 20 Uhr
Holly´s Cat
Jazz, Pop & mehr



Holly´s CatUnter dem Titel „The Songs you love“ spielt „Holly´s Cat“ eine Hommage
- an die unvergänglichen Melodien des großen Kinos der Sehnsüchte
- an phantastische Komponisten wie George Gershwin, Cole Porter od. Michel Legrand
- und an die Evergreens der Sixties und des Rock´n Roll´s.

„Moonriver“, „True Love“, „The Windmills of your mind“ und viele andere wundervolle Lieder erklingen in raffinierten Duetten mit Elisa Franz und Udo Herbst. Ihre feinen zweistimmigen Gesangssätze, eingerichtet von Udo Herbst, und besonders Elisa Franz` elegant-sinnliche Interpretationen über dem warmen Klang von jazziger Ukulele und virtuosem Herbst`schem Gitarrenspiel versprechen einen außergewöhnlichen Musikgenuss.
Lean back and listen!


Eintritt: Frei - Spende erbeten (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben



Mi. 30.4.2014/ 20 Uhr
Jens Heinrich Claassen & William Wahl
Männer am Klavier


William Wahl & Jens Heinrich ClaassenEin Düsseldorfer und ein Kölner auf einer Bühne. Gemeinsam. Das kann gut gehen.
Zumindest dann, wenn es sich um Jens Heinrich Claassen und William Wahl handelt.
Der eine hat mit seiner Klaviercomedy fast den renommierten Prix Pantheon gewonnen. Der andere ist Mitglied und Autor von „Basta“, der fast erfolgreichsten a-capella-Band Deutschlands.
Und warum vertragen sich die beiden? Weil sie sich mögen. Meistens zumindest. Jens
Heinrich findet sogar, dass William das schönste Liebeslied der Welt geschrieben
hat. Darüber freut sich William und findet Jens Heinrich auch nett. Was lag also näher, als gemeinsam auf die Bühne zu gehen?
Und nun ziehen die Männer am Klavier durch die Lande. Dabei wird es manchmal
chansonnesk, häufig böse, allermeistens allerdings komisch. Urkomisch. Denn Jens
Heinrich Claassen ist ein begnadeter Improvisationskünstler und weitaus weniger
schüchtern, als er aussieht. Und William Wahl ist ein großartiger Pianist. Ein
mindestens ebenso toller Sänger. Und er hat ein Buch geschrieben. Daraus wird er
aber nicht vorlesen.

Noch was? Ja. Es wird ein wunderbarer Abend.
Das versprechen wir Ihnen.




Eintritt: 12 € (Anmeldung unter 0251/48820739)

nach oben







Ausstellung im "café arte"

P a a r A R T
Fotos von Verena Gerling-Scheibe, Irene Morlo, Susanne Steffner,
Vera Völker, Mechthild Wermeling und Margret Ziemann

4. März – 4. Mai 2014


PaarArt1PaarArt2


Was verbindet ein Klavier mit den Kranhäusern in Köln oder einen Elefant mit einem Kloster? Antworten auf diese Frage gibt die Fotoausstellung P a a r A R T, die zurzeit im café arte in Münster zu sehen ist.
Die Fotografinnen Verena Gerling-Scheibe, Irene Morlo, Susanne Steffner, Vera Völker, Mechthild Wermeling und Margret Ziemann laden den Betrachter ein, bei 22 Paaren die Gemeinsamkeiten zu entdecken.

P a a r A R T lautet der Ausstellungstitel, was aber nicht heißt, dass Menschen als Paare abgelichtet wurden. Vielmehr werden Gemeinsamkeiten gezeigt von Gegenständen, Architektur und Natur, wo sie auf den ersten Blick nicht vermutet werden. Neben Gebäuden, Pflanzen und Skulpturen wurden dazu auch Küchenutensilien ins rechte Licht gerückt.

Jede der sechs Frauen mit der gleichen Leidenschaft zur Fotografie ging anders an das gestellte Thema heran. Dabei sind die unterschiedlichsten Bildpaare entstanden. Unter dem gemeinsamen Titel "Darwin lässt grüßen" wird z.B. die Evolution dargestellt. Es wird auch gezeigt, dass die Natur Vorbild ist in der Architektur.


                                                                                
Die Ausstellung kann vom  4.3. bis zum 4.5.2014 im Café Arte während der Öffnungszeiten besichtigt werden.                               


nach oben



Weitere geplante Veranstaltungen im "café arte"





Fr
. 2.5.2014/ 20 Uhr
HeJoe Schenkelberg
Akkordeon
Support: Johnny Ketzel


Sa
. 3.5.2014/ 20 Uhr
Stefan Erz "Mir ist so langweilig"
Musik-Kabarett

Di
. 6.5.2014/ 20 Uhr
Marcel & Herr Wiesner
Stimme, Gitarre & Percussion

Mi
. 7.5.2014/ 20 Uhr
Leif Berger
Jazz

Do
. 8.5.2014/ 19 Uhr im Galerieraum
Der philosophische Salon

Do
. 8.5.2014/ 20 Uhr im Cafe
Harald Grobleben "Sing Out"
acoustic Folk

Sa
. 9.5.2014/ 20 Uhr
Manuela Reiser "Ganz Allein"
Alltagskatastrophen aus dem Drama meines Lebens - Kabarett

So
. 11.5.2014/ 16 Uhr
Monika Blankenberg "Altern ist nichts für Feiglinge"
Kabarett

Di
. 13.5.2014/ 20 Uhr
Sarah Christine Giese und Carsten Bender
"Sterne baden den Weltraum"
ein August Stramm Theaterabend


Mi
. 14.5.2014/ 20 Uhr
FUNKschaltung
Funk

Do. 15.5.2014/ 19 Uhr - im Galerieraum
Feinstoffpraxis "Wenn das Hamsterrad uns nicht mehr loslässt..."

Do
. 15.5.2014/ 20 Uhr im Café
Viviane Kudo
Folk Pop

Fr
. 16.5.2014/ 19:30 Uhr
Jazz um halb acht
mit Daniel Paterok und Gast

Sa. 17.5.2014/ 20 Uhr
Arthur Schnitzler´s "Fräulein Else"
szenische Lesung mit Gabriele Brüning

So
. 18.5.2014/ 16 Uhr
Literatur für Liebhaber - Joseph Roth zum 75. Todestag
mit Marion und Markus von Hagen

Di. 20.5.2014/ 20 Uhr
Magischer Dienstag
mit den zaubernden Zockern

Mi. 21.5.2014/ 20 Uhr
Captain´s Diary
Singer/ Songwriter

Do. 22.5.2014/ 20 Uhr
Catfish
Folkpop aus Münster

Fr. 23.5.2014/ 20 Uhr
Portless
Americana - Indie - Pop

Sa. 24.5.2014/ 20 Uhr
Heatwave
a Capella Chor

So. 25.5.2014/ 16 Uhr
Salonorchester Rêverie Musicale

Di. 27.5.2014/ 19 Uhr
Gentree
acoustic night
Support: Capture Beats

Mi. 28.5.2014/ 20 Uhr
Christoph Tiemann "Jetzt wird´s gewöhnlich"
Kabarett

Fr. 30.5.2014/ 20 Uhr
Manüla
funkiger Soul-Pop

Sa. 31.5.2014/ 20 Uhr
Tinski Trio
Jazz









nach oben



Weitere Veranstaltungen im "café arte" folgen.

Unser Klavierstimmer: Boris' Klavierservice